Kampfsport gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit 

Das Leben in Westeuropa und der Schweiz ist wegen der Welle an Terror, Vandalismus und Gewalt nicht mehr so sicher wie vor Jahren. Im Fernsehen wird uns vermittelt, keine Angst zu haben. Das erzeugt den Eindruck, dass diese Ereignisse uns gar nicht betreffen, da diese meistens in anderen Bereichen Europas geschehen. Im diesem Zusammenhang ist es extrem notwendig, präventive Massnahmen gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit zu unternehmen. Wir zielen darauf ab, den am meisten gefährdeten Gruppen zu helfen.  

Viele Jugendliche haben Erfahrungen mit verschiedenen Teamsportarten aber geringe Kenntnisse der Selbstverteidigung. Auch wenn man keine Vorliebe oder Neigung hat, sich im Wettkampf zu messen, ist es trotzdem wichtig, bestimmte Techniken der Verteidigung zu lernen. Das Arbeiten mit der Boxbirne und den Pratzen ist dabei ein Element welches zum gesamten Trainingsfortschritt beiträgt. Wir streben an, alle unsere Mitglieder physisch und psychologisch stark zu machen, damit jede Situation gemeistert werden kann und durch ein korrektes Verhalten Gefahren verhindert werden. Durch unsere Trainingskurse der Selbstverteidigung ohne Waffen auf Basis russischer Kampfkunst wird Willenskraft, Disziplin, Selbstbewusstsein, und die Selbstkontrolle gestärkt.

 

Als Teil der Arbeit unseres Vereins sind regelmässige Lehrgänge, Umtauschprogramme, gemeinsame Sportlager, freundschaftsturniere mit verschiedenen Schulen geplant.  

Das Team besteht aus erfahrenen Trainern mit langjährigen Erfahrungen im Sambo, Box, Ringen, Kickboxen etc.

 

Unser Verein verfügt über Partnerschaften mit den führenden Föderationen der jeweiligen Kampfsportart in Russland. Wir arbeiten mit ehemaligen Offizieren, die ihr Leben lang unermessliche Erfahrung gegen Gewalt, Drogen, Terrorismus gesammelt haben. 



Das Programm „MMA Spezial Kurse“ basiert auf der russischen Kampfkunst Sambo und militärischem Kampfsystem. Das Trainingsprogramm ist so eingeteilt, dass verschiedene Kampftechniken richtig und geplant erlernt werden.

 

v Sambo ist ein internationaler Sport, der es wert ist, eine olympische Sportart zu werden.

v  Sambo – ist eine unikale russische Kampfkunst, die auf der ganzen Welt beliebt ist.

v  Sambo ist der einzige Sport, bei dem Russisch als offizielle Sprache der internationalen Kommunikation anerkannt wird.

v  wurde entwickelt für das sowjetische Militär und ist die weltbeste Kampftechnik.

v  mit den Jahren wurde Sambo geteilt in Sportsambo und Kampfsambo für die sowjetische Spezialeinheit.

Sambo bedeutet «Selbstverteidigung ohne Waffen» und ist die Wissenschaft der Verteidigung, nicht des Angriffs. Sambo lehrt nicht nur Selbstverteidigung, sondern ermöglicht auch eine reiche Lebenserfahrung und bildet einen festen männlichen Charakter, Widerstandvermögen und Ausdauer, die bei der Arbeit und in sozialen Aktivitäten notwendig sind. Sambo trägt zur Entwicklung der Selbstdisziplin bei, bildet internen moralischen Halt und eine starke persönliche Position der Zielstrebigkeit. Das technische Arsenal von Sambo ist die Zusammensetzung der effektivsten Kampftechniken von Judo, Jiu-Jitsu, Box, Karate, Muay Thai etc. Die erfolgreichsten MMA Kämpfer haben ihre Grundlagen im Sambo.

Ein solches System ist gerichtet auf die Suche nach allem Fortgeschrittenen und Zweckdienlichen. Dies bildete die Grundlage der Philosophie von Sambo: der ständigen Entwicklung, Erneuerung und Offenheit für alles Gute. Zusammen mit den Methoden des Kampfes absorbierte Sambo die moralischen Prinzipien der Völker. Diese Werte gaben Sambo die Kraft, durch die strengen Prüfungen der Zeit zu gehen. Und heute lernen Kinder, die sich in Sambo engagieren, nicht nur, sich zu verteidigen, sondern erhalten auch Erfahrungen mit einem menschenwürdigen Verhalten, das auf den Werten des Patriotismus und der Staatsbürgerschaft beruht.

Die Geschichte von Sambo ist eng mit der Geschichte des Landes verbunden, die Geschichte der Siege. Es ist ein lebendes Symbol für die Kontinuität der Generationen.

Sambo ist zurzeit sehr populär. Es gibt internationale Assoziationen und mehrere weltbekannte Personen, die Sambo für ihren Erfolg danken.

Zu diesen gehören unter anderem:

 

Vladimir Putin, Vasily Shestakov. Tsachiagiin Elbegdorsch, Masaaki Kondo, Martin Clarke, Andrei Semenov, Fjodor Jemeljanenko, ect.


Sportklub Bärenhöhle

Austrasse 6                            

CH-8505 Pfyn                         

Tel.:+41 (52) 721 29 21         

Fax.:+41 (52) 721 29 15



Kommentare: 0